Home Nachrichten Recht Treberhilfe bestreitet Steuerhinterziehung
Treberhilfe bestreitet Steuerhinterziehung

Treberhilfe bestreitet Steuerhinterziehung

0
0

Der ehemalige Chef der Berliner Treberhilfe, Harald Ehlert, hat über seinen Anwalt den Vorwurf der Steuerhinterziehung bestritten. Der Diplom-Politologe muss sich seit Montag vor dem Berliner Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass Ehlert die private Nutzung von Dienstfahrzeugen, u.a. auch eines Maserati, verschwiegen hatte. Ansonsten wäre der Treberhilfe aus Sicht der Anklage die Steuern sparende Gemeinnützigkeit aberkannt worden. Das Unternehmen hätte dann Gewerbe- und Körperschaftssteuer zahlen müssen.Vor Gericht machte die Staatsanwaltschaft nun die Rechnung auf, dass die Treberhilfe knapp 570.000 Euro an das Finanzamt hätte abführen müssen. Ehlert wirft die Anklage vor, privat rund 43.000 Euro an Steuern hinterzogen zu haben. „Ich werde alles dafür tun, die Vorwürfe zu entkräften“, erklärte der 51-jährige Angeklagte am Rande des Prozesses.26.08.2013

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

175x-325-seibel_blau