tv.berlin Spezial

Grundsteinlegung STADT UND LAND in Adlershof

Ina Buchholz
0
0
0
Viele Kräne drehen sich im Viertel um die Katharina Boll Dornberger Str. in Adlershof. Mitten im entstehenden Bebauungsgebiet „Wohnen am Campus“ feiert  die Wohnungsbaugesellschaft STADT UND LAND Grundsteinlegung ihres jüngsten Bauprojekts in Treptow-Köpenick: Auf einer Fläche von knapp 5000 qm sollen 62 Mietwohnungen mit einer Größe von 1 bis 4 Zimmern entstehen.  Stadt und Land investiert […]

Stadt und Land plant 15.000 Wohnungen

tv.berlin Spezial – 50 Jahre Beziehungen zwischen Deutschland und Israel (Teil 1)

TV.Berlin Onlineteam
0
0
0
In diesem Jahr feiern Israel und Deutschland 50 Jahre diplomatische Beziehungen., "Das ist ein Grund zum feiern, denn die Beziehungen sind gut", so der Botschafter Israels in Deutschland, Jakov Hadas- Handelsman. Er ist im Gespräch mit Peter Brinkmann in einem tv.berlin Spezial. Weitere Themen in der Sendung: Die aktuelle Lage in Israel und in Nahost sowie das gefährliche Engagement des Irans und Russlands in Syrien.

tv.berlin Spezial – 50 Jahre Beziehungen zwischen Deutschland und Israel (Teil 2)

tv.berlin Spezial – 50 Jahre Beziehungen zwischen Deutschland und Israel (Teil 2)

TV.Berlin Onlineteam
0
0
0
In diesem Jahr feiern Israel und Deutschland 50 Jahre diplomatische Beziehungen., "Das ist ein Grund zum feiern, denn die Beziehungen sind gut", so der Botschafter Israels in Deutschland, Jakov Hadas- Handelsman. Er ist im Gespräch mit Peter Brinkmann in einem tv.berlin Spezial. Weitere Themen in der Sendung: Die aktuelle Lage in Israel und in Nahost sowie das gefährliche Engagement des Irans und Russlands in Syrien.

tv.berlin Spezial – 50 Jahre Beziehungen zwischen Deutschland und Israel (Teil 1)

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Walter Momper (Teil 1)

TV.Berlin Onlineteam
0
0
0
Walter Momper war beim Mauerfall am 9. November 1989 Regierender Bürgermeister in Berlin. Er blieb es bis Januar 1991. Bis dahin musste die die ersten notwendigen praktischen Maßnahmen beschließen und durchführen. Dazu gehörte vor allem das Zusammenführen der Straßenverbindungen, Telefon, Energiestränge, und der Verkehrsbeziehungen. „Das war rein praktische Einigungsarbeit“, so Walter Momper in der Sondersendung „25 Jahre Einheit“. Sehr viel schwieriger war die Überzeugungsarbeit bei seinen eigenen Genossen aus der SPD, als es um die Frage ging, bleibt Bonn Hauptstadt oder wird es – wie jahrelang versprochen – wieder Berlin? „Berlin wollten die Genossen um Johannes Rau und Wolfgang Clement in Düsseldorf überhaupt nicht. Die Stimmung war bis zur Abstimmung im Juni 1991 weitgehend gegen Berlin.“

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Walter Momper (Teil 2)

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Walter Momper (Teil 2)

TV.Berlin Onlineteam
0
0
0
Walter Momper war beim Mauerfall am 9. November 1989 Regierender Bürgermeister in Berlin. Er blieb es bis Januar 1991. Bis dahin musste die die ersten notwendigen praktischen Maßnahmen beschließen und durchführen. Dazu gehörte vor allem das Zusammenführen der Straßenverbindungen, Telefon, Energiestränge, und der Verkehrsbeziehungen. „Das war rein praktische Einigungsarbeit“, so Walter Momper in der Sondersendung „25 Jahre Einheit“. Sehr viel schwieriger war die Überzeugungsarbeit bei seinen eigenen Genossen aus der SPD, als es um die Frage ging, bleibt Bonn Hauptstadt oder wird es – wie jahrelang versprochen – wieder Berlin? „Berlin wollten die Genossen um Johannes Rau und Wolfgang Clement in Düsseldorf überhaupt nicht. Die Stimmung war bis zur Abstimmung im Juni 1991 weitgehend gegen Berlin.“

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Walter Momper (Teil 1)

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Walter Momper (Teil 3)

TV.Berlin Onlineteam
0
0
0
Walter Momper war beim Mauerfall am 9. November 1989 Regierender Bürgermeister in Berlin. Er blieb es bis Januar 1991. Bis dahin musste die die ersten notwendigen praktischen Maßnahmen beschließen und durchführen. Dazu gehörte vor allem das Zusammenführen der Straßenverbindungen, Telefon, Energiestränge, und der Verkehrsbeziehungen. „Das war rein praktische Einigungsarbeit“, so Walter Momper in der Sondersendung „25 Jahre Einheit“. Sehr viel schwieriger war die Überzeugungsarbeit bei seinen eigenen Genossen aus der SPD, als es um die Frage ging, bleibt Bonn Hauptstadt oder wird es – wie jahrelang versprochen – wieder Berlin? „Berlin wollten die Genossen um Johannes Rau und Wolfgang Clement in Düsseldorf überhaupt nicht. Die Stimmung war bis zur Abstimmung im Juni 1991 weitgehend gegen Berlin.“

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Walter Momper (Teil 1)

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Eberhard Diepgen (Teil 1)

TV.Berlin Onlineteam
0
0
0
Im Januar 1991 wird Eberhard Diepgen (CDU) neuer Regierender Bürgermeister von Berlin. Er löst den SPD – Politiker Walter Momper ab. Diepgens schwere Aufgabe besteht nunmehr darin, die am 3. Oktober 1990 vereinten Berliner Stadtteile wider zur Hauptstadt zu formen. „Das war schwieriger als gedacht. Und noch heute habe ich auf manche aus dem „Rheinbund“ eine Stinkwut“, so Diepgen in der Sondersendung „25 Jahre Einheit“ auf tv.berlin. Den „Kampf um Berlin“ und dann den „Kampf ums Geld für Berlin“ schildert der ehemalige Bürgermeister sehr emotional und realistisch.

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Eberhard Diepgen (Teil 2)

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Eberhard Diepgen (Teil 2)

TV.Berlin Onlineteam
0
0
0
Im Januar 1991 wird Eberhard Diepgen (CDU) neuer Regierender Bürgermeister von Berlin. Er löst den SPD – Politiker Walter Momper ab. Diepgens schwere Aufgabe besteht nunmehr darin, die am 3. Oktober 1990 vereinten Berliner Stadtteile wider zur Hauptstadt zu formen. „Das war schwieriger als gedacht. Und noch heute habe ich auf manche aus dem „Rheinbund“ eine Stinkwut“, so Diepgen in der Sondersendung „25 Jahre Einheit“ auf tv.berlin. Den „Kampf um Berlin“ und dann den „Kampf ums Geld für Berlin“ schildert der ehemalige Bürgermeister sehr emotional und realistisch.

tv.berlin Spezial – 25 Jahre Deutsche Einheit // Eberhard Diepgen (Teil 1)